Die Küche, das Herz im Zuhause.

Warum nur ist die Küche immer der Ort, wo sich alle treffen und wo die Feiern enden? Warum ist dies nicht ein anderer Raum? Das hat mehrere Gründe und die meisten liegen in der Vergangenheit.

In der Küche wurde ursprünglich auf der Feuerstelle gekocht, gebacken und gebraten. Die den Appetit anregenden Gerüche der Essenszubereitung lagen in der Luft und wo Wärme ist, wo Bewegung und Aktivität herrscht, da entsteht Energie und wo Energie angereichert ist, werden Mensch und Tier angezogen, um zu verweilen. Zudem kommt die magische Wirkung des Feuers, die uns Menschen von je her anzieht und fasziniert. Bei unseren Ahnen war die Feuerstelle heilig. Sie wurde bewacht, sorgfältig gereinigt und behütet. Mit dem Feuer wurde kommuniziert, mit ihm wurden Rituale zelebriert und heilende Essenzen zubereitet.

In der kalten Jahreszeit heizte man hauptsächlich in der Küche. Hier stand auch der mit Bank und Stühlen umrahmte Esstisch und ein Sofa zum Ruhen gehörte ebenso zum Küchenmobiliar. In der Küche versammelten sich mehrmals am Tage die Bewohner und auch Gäste wurden hier zu einem gemeinsamen Trunk oder Mahl willkommen geheißen. Aktivitäten, wie Lebensmittel verarbeiten und konservieren, nähen, stricken, spielen, lesen, miteinander reden und Geschichten erzählen, konnten hier in einer Wärme und Behaglichkeit gebenden Atmosphäre gelebt werden. So kann man von der Historie her mit Fug und Recht behaupten, die Küche war und ist immer noch das Herz des Hauses.

Neuere Wohnformen in der Nachkriegszeit und natürlich auch schon weit davor, haben versucht die Küche zu einem isolierten Ort zu machen, der auch räumlich abgegrenzt war. Wo Kochen als etwas Mechanisches verstanden wurde, zur rationellen Zubereitung von Lebensmitteln.

Seit den 90 er Jahren können wir wieder verstärkt den Trend zur offenen Küche, stilvoll integriert in den Wohnräumen feststellen. Die Küche nimmt architektonisch wieder den Platz ein, der ihr wahrlich gebührt. Dabei ist die ursprüngliche Feuerstelle leider aus unseren Küchen verschwunden. Doch der erlebbare Bezug zum Feuer kann mit einer Gaskochstelle oder einem Holzkochherd leicht wieder zurückgeholt werden.